Archiv für April 2016

Kritische Einführungswoche gegen Rechts

Das neue Semester steht vor der Tür und du bist neu an der Uni oder lebst dich gerade ein?
Auch im Sommersemester möchten wir wieder eine Kritische Einführungswoche an der Universität Leipzig anbieten. Fernab vom neoliberalen Unialltag aus Leistungs- und Konkurrenzdruck laden wir euch ein zu einer Woche voller Veranstaltungen, Workshops und Diskussionen, in der es jede Menge Gelegenheiten zum Kennenlernen und Austauschen geben wird. Damit möchten wir Raum schaffen für alternative Inhalte und politische Diskussionen, die im konformistischen Betrieb der Bildungsfabrik Universität keinen Platz finden.

Unter dem Motto „Kritische Einführungswoche gegen Rechts“ möchten wir den gegenwärtigen Tendenzen in dieser Gesellschaft entgegentreten. Hier in Sachsen tobt der rassistische Mob, rechte Aufmärsche und brennende Geflüchtetenuntekünfte sind an der Tagesordnung. Doch auch in der gesamten Bundesrepublik wird rechtes Gedankengut immer salonfähiger und Parteien wie die AfD gewinnen an Zustimmung. Den „etablierten Parteien“ fällt dabei nichts weiter ein, als diesen rassistischen Positionen hinterherzuhecheln und im Angesicht der „ernstzunehmen Ängste der besorgten Bürger_innen“ das Asylrecht zu verschärfen.
Deshalb ist es unverzichtbar sich mit Rassismus, rechten Ideologien und deren gesellschaftlichen Bedingungen auseinanderzusetzen und diesen politisch entgegenzutreten – auch an der Universität! Denn Rassismus ist nicht nur ein Problem im sächsischen Hinterland, sondern ein gesamtgesellschaftliches, das sich in Institutionen wie der Universität wiederfindet und reproduziert.

Kommt vom 11.-15. April zum Couchcafe im Campus Innenhof! Wir versorgen euch mit Getränken und Kuchen. Hier können wir uns austauschen und kennenlernen. Es gibt einen Infotisch und gute Musik. Schaut mal rein und macht’s euch gemütlich, wir freuen uns!
Alle aktuellen Informationen zu den Veranstaltungen und rund um die Woche werden hier auf unserer Homepage und auf Facebook veröffentlicht.